Eine Halle für alle

halle_Ansicht

Bereits zu Beginn der 90er Jahre reichte die Hallenkapazität der Stäfner Schule nicht mehr aus, die Raumbedürfnisse der grossen Sportvereine, insbesondere jene des Handballclubs HC Gelb Schwarz Stäfa, am Abend und an den Wochenenden befriedigend abzudecken.

Ausserordentliche Anstrengungen von Seite der Sportvereine, des Gewerbes und der Industrie, zusammen mit dem Stäfner Gemeinderat, führten 1999 auf dem Frohberg, in ländlicher Umgebung, zum Bau der modernen, multifunktionalen Sport- und Mehrzweckhalle; kurz Halle für alle. Sie steht grundsätzlich jedermann zur Verfügung.

Im Mai 2007 hat der Regierungsrat des Kantons Zürich das kantonale Sportanlagenkonzept KASAK ZH verabschiedet. In der Region Pfannenstiel wurde die Halle für alle zusammen mit der Sporthalle Kirchwies in Egg (ZH) in den Katalog der Sporthallen mit regionaler Bedeutung aufgenommen.

Vereine, Firmen, Organisationen sowie auch Privatpersonen können die ganze Anlage oder Teile davon für ihre Veranstaltungen belegen; auch während der Schulferien.

Die Benützung der Doppelhalle wird für folgende Sportarten angeboten:

  • Handball, Unihockey, Badminton, Volleyball, Hallenfussball, Korbball, Tschoukball, Intercross sowie Kunstturnen; für Kunstturnen müssen die Geräte zugemietet werden.
  • Vereins- und Firmenanlässe, Generalversammlungen, Delegiertenversammlungen
  • Ausstellungen, auch mit grossen zusätzlichen  Zelten auf dem Parkplatz vor der Halle
  • Familienfeste, Hochzeitapéros, private sportliche Plauschturniere
  • Joggen oder Nordic Walking in landschaftlich schöner Umgebung; umziehen und duschen in den Garderoben der Sporthalle.

halle_Ansicht_innen